To all the Boys I’ve loved before – Jenny Han

Es gibt Bücher, die es den darauffolgenden Büchern echt schwer machen. To all the boys I’ve loved before zählt eindeutig dazu. Ich habe es jetzt seit ca. sechs Tagen beendet und schon ein neues angefangen. Dennoch ertappe ich mich dabei, wie ich an Lara Jean denken muss und dass ich gerne mehr von ihr lesen würde. Bei meinem aktuellen Buch passiert mir das nicht. Umso besser ist es, dass es noch einen zweiten Teil der Lara-Jean-Reihe gibt.

Zum Inhalt:

Die 17 jährige Lara Jean war genau fünf mal verliebt. Doch jedes Mal beendete sie diese Schwärmerei bevor sie real werden konnte mit einem Brief. Ein Abschiedsbrief an den Jungen, den sie mochte. Doch statt sie abzuschicken verwahrte sie die Briefe in einer Hutschachtel unter ihrem Bett. Als Lara Jean ins Junior-Jahr ihrer Highschool kommt, zieht ihre Schwester nach Schottland, um dort aufs College zu gehen. Lara Jean ist ab jetzt die Älteste im Haus und muss lernen die Verantwortung für Haushalt und auch ihre kleine Schwester Kitty zu tragen. Außerdem muss sie ihre Probleme selbst in die Hand nehmen. Doch gerade jetzt sind ihr Abschiedsbriefe verschwunden und statt in ihrer Hutschachtel, landen die Briefe in den Briefkästen von Lara Jeans heimlichen Schwärmereien.

Meine Meinung:

Die ersten Kapitel war es leicht ungewöhnlich für mich aus der Sicht einer 17 Jährigen zu lesen, besonders da ich mit 17 total anders dachte als Lara Jean. Es hat also eine Weile gedauert bis ich mich an den Schreibstil und die Protagonistin gewöhnt habe. Doch danach hat das Buch mich gepackt. Auch wenn die Story eigentlich nichts Neues ist und an zig Highschool Filme erinnert, wollte ich unbedingt wissen, wie es mit Lara Jean und Peter weitergeht. Auch der Verlauf und das Ende des Buches liegen eigentlich von Anfang an auf der Hand und halten keine großen Überraschungen bereit. Es wundert mich auch, dass Lara Jean nicht richtig versucht herauszufinden, wie die Briefe in die Post gelangen konnten. Das Problem ist ziemlich schnell abgehakt und vergessen. Deshalb kann ich gar nicht genau sagen, woran es liegt, dass ich dieses Buch so mag. Vielleicht ist es einfach schön sich wieder in die Rolle eines Teenagers zu versetzen und Lara Jeans erste Liebe mit zu erleben. Die Welt ist noch nicht so kompliziert wie die der Erwachsenen in den letzten Romanen, die ich gelesen habe. Doch auch Lara Jean wird erwachsen und bemerkt was zum Leben dazugehört.

4. Satz:

Plätzchenausstecher, die man nie benutzen wird – ich meine, wer backt schon Kekse in Fußform?

Kurz und knapp:

#Teenager #ersteLiebe #Erwachsenwerden

Bei Amazon als Kindle-Ebook für 11,99 Euro erhältlich und für 16 Euro alsTaschenbuch. Kleiner Tipp: Wer die Bücher gerne im Original liest kann zur günstigeren englischen Ausgabe greifen. (8,49 Euro)

 

Advertisements

3 Gedanken zu “To all the Boys I’ve loved before – Jenny Han

  1. Pingback: Monatshöhepunkte #2 | Witch of Apartment23 book blog

  2. Pingback: Bis ans Ende der Welt und zurück – Ruthie Knox | Witch of Apartment23 book blog

  3. Pingback: Mein SuB komt zu Wort #2 | Witch of Apartment23 book blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s